Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
18. Februar 2012 6 18 /02 /Februar /2012 23:37

Kommt es zu früh zu einer Erschlaffung des Gliedes, bezeichnet man dies als Potenzschwäche bzw. umgangssprachlich Impotenz. Erektionsschwächen können die unterschiedlichsten Ursachen haben, sie sind aber in jedem Fall für den Mann und sein Selbstvertrauen sehr unangenehm. Männer aus verschiedenen Kulturen probieren bereits seit hunderten von Jahren die Potenz dauerhaft zu fördern. Von der pflanzlichen bis zur pharmazeutischen Potenzförderung, heutzutage werden reichlich Lösungen gegen Impotenz für Männer offeriert.

 

Eher zufälligerweise fand man den Arzneistoff Sildenafil, der heute in den bekannten Mitteln zur Potenzförderung enthalten ist. Das Ziel von den meisten modernen Potenzmitteln ist es, dem Patienten ein normales Liebesleben zu gestatten und das trotz Impotenz, hierbei wird jedoch eben lediglich das Symptom bekämpft. Unglücklicherweise helfen die Mittel zur Potenzsteigerung hierbei nicht ganz ohne unerwünschten Arzneimittelwirkungen und eignen sich darum nicht für jeden Mann. Die Nebenwirkungen reichen von Lichtempfindlichkeit zu leichten Kopfschmerzen. Aufpassen sollten Sie bei Generika, also nachgemachten Potenzmitteln, da wenig über die Inhaltstoffe bekannt ist.

 

Natürliche Mittel zur Potenzstärkung wirken nicht binnen kurzer Zeit, aber können dafür die Impotenz langfristig beheben. Natürliche Potenzmittel fußen auf dem Wissen von uralten Naturvölkern. Ein Paradebeispiel für ein pflanzliches Mittel zur Potenzsteigerung ist die Maca-Knolle, welche man schon vor Jahrhunderten in Südamerika gegen Impotenz einsetzte. Ein großer Trumpf von natürlichen Potenzmitteln ist mit Sicherheit die Bekömmlichkeit, auch bei der Einnahme anderer Medikamente, was dazu führt, dass es annähernd jedem Mann möglich ist die Potenz beständig zu erhöhen. Aufgrund der Klassifizierung als Supplementation, kann man die Potenzpillen ohne Rezept erwerben.

 

Wenngleich die Thematik Erektionsstörungen beschämend wirken mag, kann ein Gespräch beim Urologen nicht umgangen werden. Die Ursache für das Potenzproblem muss im Vorhinein herausgefunden werden, damit die Probleme effektiv therapiert werden können. Sind geistige Probleme die Ursache für die Impotenz kann bedenkenlos auf ein Potenzmittel verzichtet werden. In diesem Kontext zu einem pharmazeutischen Mittel zur Potenzsteigerung zu greifen, ist ein bisschen übertrieben in Anbetracht der Nebenwirkungen. Wird die Potenzschwäche durch psychische Problemzustände hervorgerufen, sind Entspannungsübungen und natürliche Potenzmittel die Lösung.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Potenzmittel - in Potenzmittel
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Gute Potenzmittel
  • : Potenzmittel rezeptfrei sicher bestellen
  • Kontakt

Kategorien